Monatsarchive: Juni 2011

Brisantes – ein Link-Tipp

Ein Tipp für alle MUZIKU-UserInnen und AbonnentInnen:

Aktuelles zum Thema Agro-Gentechnik und andere brisante Themen regelmäßig im von der Informations-Plattform Gen-Dialog Europa (GDEU) betreuten Portal GENNETZ…

Mit einigen Extras wie z.B. „Neue Wege“ und „Zitate und Sprüche„.

Advertisements

Zivilcourage-Wettbewerb bis 23.6.

http://ichsehichseh.wordpress.com/

Ein Handyfotostory-Wettbewerb zu Zivilcourage

Ziviler Ungehorsam – gegen Abschiebung

Eine Veranstaltung von SOS-Mitmensch Burgenland

 

Einladung zur Podiumsdiskussion

Ziviler Ungehorsam – BürgerInnen gegen Abschiebung

In den letzten Jahren haben sich in Österreich zahlreiche BürgerInnen –Initiativen und Plattformen gebildet, die gegen als gnadenlos, grausam und unmenschlich empfundene Abschiebungen von AsylwerberInnen Widerstand leisten.

Zum Anlass des internationalen Weltflüchtlingstages präsentieren wir konkrete Projekte und tauschen Erfahrungen aus, um in Zukunft erfolgreicher Menschenrechte verteidigen zu können.

Wann:                        am 18.06.2011 um 15 Uhr

Wo:                         OHO; Lisztgasse, 7400 Oberwart

Begrüßung:            Dr. Ludwig Popper / SOS-Mitmensch Bgld.

 

Am Podium:            Astrid Hackl /Plattform „Bleiberecht jetzt“, OÖ

Michael Genner /“ Asyl in Not“, Wien

Moritz Wild / Schulsprecher am BORG 3 , Wien

Reinhard Tangl / Amtmann der Gemeinde Rechnitz

Rainer Klien / SOS-Mitmensch Bgld.

 

Moderation:             Walter Reiss

Anschließend gibt es Gelegenheit bei diversen Getränken weiter zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

Ab 19 Uhr 30 wird im OHO der Film „Little Alien“ von Nina Kusturica gespielt.

Der Film handelt von Jugendlichen, die unter größter Gefahr nach Europa flüchten und über das was sie hier erwartet.

Die Diskussion wird von SOS-Mitmensch Bgld. veranstaltet und von der „Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung“ mitfinanziert.

Downloads:

Neuer Stille-Revolution-Termin 9.7.2011

Die folgenden Informationen ohne Gewähr, Quelle: Facebook (wo inzwischen eine eindrucksvolle Bilddokumentation vom 11.Juni-Termin in Graz gepostet wurde)

Zeit
Samstag, 9. Juli · 11:00 – 12:00

Ort
everywhere 😉

Erstellt von

Weitere Informationen
Danke für die Info liebe Jule! ♥ Das ist eine wundervolle Idee! :)Liebe Freundinnen und Freunde dieser Welt…Es ist wohl für jeden von uns inzwischen sichtbar, dass auf dieser
Welt, auf unserer Welt, sich etwas fundamental ändern sollte.
Die Zeit und der Mensch ist reif für eine Revolution; eine stille Revolution.

Wann:
9.Juli 2011 von 11:00 bis 12:00Uhr

Wo:
Judenplatz – Wien
Hauptplatz – Linz
Hauptplatz – Graz
Hauptplatz – Innsbruck
Furtwänglerpark – Salzburg
Gmunden – Esplanadenerweiterung
Wolfsberg-Weiherplatz

Wie:
Wir werden uns auf diesen Plätzen treffen und uns auf Sitzkissen,
Meditationskissen, Decken, Stühlen, etc. zu einen positiven
Gedankenkollektiv verbinden, indem wir uns einfach, so lange es für jeden einzelnen möglich ist, hinsetzten und still sind;
ohne Hektik, Kaufwahn, Protestschreie und dergleichen.
(Sitzunterlagen und positive, schöne Transparente bitte mitnehmen!)
Dadurch zeigen wir, dass WIR ALLE im tiefsten unseres Herzens Frieden, Harmonie, Ruhe, Gemeinschaft und natürlich Liebe wollen bzw. brauchen und WIR auch bereit sind für diese, unsere menschlichsten und natürlichsten Bedürfnisse auf die Straße zu gehen.

Diese stille Revolution versteht sich als ein stilles, harmonisches
Zusammenkommen; als ein positives Zeichen in dieser schwierigen Zeit;
als ein Zeichen das unsere „Systeme“ Veränderung brauchen, egal ob
Politik, Energiesystem, Pharmaindustrie oder das Wirtschaftssystem,
das Nahrungs- und Agrarsystem, das Sozial- oder Bildungssystem,…
Unsere auf Ausbeutung, Gewinn, Eigennutzen, Trennung und Abhängigkeit aufgebauten Systeme gehören überarbeitet bzw. generell überdenkt.

Die Entwicklungen in Ägypten usw. haben uns gezeigt das WIR; jeder
einzelne von uns; die Macht haben etwas zu verändern. WIR können mit entscheiden und ein Statement setzen, dass es so nicht weitergehen
kann, jedoch sollte dieses Statement ein schönes, positives sein um
dauerhaft bestehen zu können.

Falls du dir nicht sicher bist, warum du auf die Straße gehen sollst,
denk daran wie schön du dir dein Leben vorgestellt hast, wie
wundervoll diese Welt sein könnte und was in der heutigen Zeit mit der Erde und uns getrieben wird.

„Wir können die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen“
`Mahatma Ghandi`

Was kannst du JETZT tun:
Schicke diese Nachricht weiter;
verbreite es in den „social Networks“ und wo es dir möglich ist,
ermutige deine Freunde, Verwandte, Kollegen,… dass auch sie einmal
für diese Erde und all seine Lebewesen aufstehen und sich einsetzten,
denn es genügt EINMAL aufzustehen um etwas verändern zu können!
Gestalte Transparente für die Liebe, den Frieden, die Gesundheit,…
Trage dir „Stille Revolution“ am 11.Juni im Kalender ein 😉

Ich glaube an UNS!


Leider läuft’s bei MUZIKU aus redaktionellen Gründen momentan noch immer ein wenig auf „Sparflamme“… (gs)

Mutiges Quartett geehrt

Mehr dazu…>

Anmerkung der Herausgeberin:

Leider geht’s mit dem „Bau“ des Museums für Zivilcourage in den letzten Wochen langsam voran. Es benötigte Zeit, Funktionen niederzulegen und Projekte zu beenden, um sich den „Herzensangelegenheiten“ besser widmen zu können. Nun ereignete sich auch noch ein familiärer Trauerfall, und alles ist ein bisschen anders. Nach einem meiner Wahlsprüche – „Fördernd ist Beharrlichkeit“ – geht’s weiter…

So bald wie möglich möchte ich mich besonders dem rührigen Verein ZARA widmen, der mir dankenswerterweise allerlei interessante Unterlagen zur Verfügung gestellt hat.

Bei dieser Gelegenheit auch ein herzliches Dankeschön unseren AbonnentInnen!

Lygia Simetzberger