Landwirtschaft: Wir haben es satt!


http://www.keine-gentechnik.de/termine/events/de/11451.html

21.01.2012, 11:30 Uhr | Berlin, Berlin, Germany |

Demo: Wir haben es satt! Bauernhöfe statt Agrarindustrie

Wir haben es satt! Bauernhöfe statt Agrarindustrie
Die Agrarindustrie verursacht Dioxinskandale, Gentechnik im Essen und Tierleid in Megaställen. Sie verschärft Hungerkrisen, den Klimawandel und das Höfesterben. Zurück bleiben ausgeräumte Landstriche und Monokulturen. Das haben wir satt!
EU und Bundesregierung fördern diese Agrarindustrie jedes Jahr mit Milliarden Euro an Subventionen. Doch die Chance, diese Politik zu ändern, war noch nie so groß. Jetzt werden die entscheidenden Weichen für die Agrarpolitik bis 2020 gestellt. Bisher blockiert die Bundesregierung eine echte Reform.
Daher gehen am 21. Januar 2012 VerbraucherInnen, TierschützerInnen, UmweltschützerInnen, ImkerInnen, Bäuerinnen und Bauern gemeinsam auf die Straße und fordern: Ja zur bäuerlich-nachhaltigen Landwirtschaft! Ja zum Menschenrecht auf Nahrung! Respekt vor den Tieren in der Landwirtschaft!

AKTIONSKUNST

Gepostet am 17.12.2011:

Occupy All Hearts. Aktionskunst im quartier21/MQ. Be part of it!

(c) Fin

Wie kann Kunst die Bewegung „Occupy Wall Street“ fortführen? Dieser Frage stellt sich Nick Farr, der derzeit als Artist-in-Residence des quartier21 auf Einladung von monochrom in Wien zu Gast ist. Der US-amerikanische Künstler präsentiert am 20.12. um 19h seine Antworten in einer Ausstellung und Tanz-Performance unter dem Titel „Occupy All Hearts“ im Raum D / quartier21. Der Eintritt ist frei.

„Wir sprechen zu wenig von Liebe im Rahmen der Occupy Bewegung. Während die Rethorik der Bewegung sich theoretisch auf Liebe beruft, geht ein großer Teil des laufenden Dialoges in Konfrontation und Klassenkampf verloren. Ich glaube daran, dass Kunst ein Weg sein kann, dieses Wissen zurückzuerobern“, sagt Nick Farr.

Advertisements

Comments are closed.