Monatsarchive: September 2013

Rehabilitation eines Mutigen

dr loibner 1

Wir freuen uns über die Rehabilitation von Dr. Johann Loibner. Herzlichen Glückwunsch! Mehr dazu…

Aus dem ziterten Beitrag Impfreport 3:

Dr. Johann Loibner, der bekannteste Impfkritiker Österreichs, wurde vom obersten Verwaltungsgericht Österreichs rehabilitiert. Ihm war vor etwa vier Jahren allein deshalb die Approbation entzogen worden, weil er sich in der Öffentlichkeit wiederholt impfkritisch geäußert hatte. Das Urteil des Verwaltungsgerichtshofes (VwGH) stärkt grundsätzlich die Gewissensfreiheit des Arztes und wird insbesondere allen impfkritischen Ärzten den Rücken stärken. Und das nicht nur in Österreich, sondern sicher auch in Deutschland. Weitere Infos und die Möglichkeit, einen Glückwunsch an Dr. Loibner zu hinterlasse, finden Sie hier: http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2013082301.html Leider kann Dr. Loibner aus terminlichen Gründen nicht beim Stuttgarter Impfsymposium (27.-29. Sept.) zugegen sein. Dafür wird er jedoch beim großen Impfkritikertreffen teilnehmen, das vom 13.-15. Juni 2014 im Raum Stuttgart geplant ist.

Zivilcourage bewies einmal mehr Jo Conrad (Bewusst-TV) mit seinem Leserbrief an den Spiegel bzw. Rundbrief – http://namabaronis.net/2013/08/28/rundbrief-von-jo-conrad-bewusst-tv/

Wir zitieren dieses Schreiben hier, wie es online zu lesen ist:

SPIEGEL pack ein!
Die unrühmliche Rolle der Kriegspropaganda zeigt sich in Ihrer Berichterstattung über den Giftgaseinsatz in Syrien. Anstatt, wie es jeder halbwegs integrer Journalist tun sollte, zu fragen, ob Assad Giftgas gegen sein eigenes Volk einsetzen würde, zu fragen, wem denn das nutzt, und obwohl es genügend klare Beweise für nach Syrien einreisende Agenten, die mit Giftgas erwischt wurden, gibt, hetzen Sie nur gegen Assad. Sie betreiben damit Kriegsstimmung gegen ein weiteres Land, fragen nicht, wer nach Assad käme, wie viel Leid und Entsetzen durch von außen importierten Terror noch nötig ist, bis Sie die Wahrheit berichten.
Sie erreichen Hunderttausende und können Meinungen ändern. Dass Sie die Kriegspropaganda westlicher Politiker unhinterfragt übernehmen, anstatt die Kriegslügen aufzudecken und damit Krieg zu verhindern, zeigt, wie erbärmlich Sie als Journalisten sich prostituieren.
Zwar wortgewandt geschrieben, aber doch klar erkennbar interessengesteuert – wird immer deutlicher, dass die Zeit solcher Mediendinosaurier abläuft.
Schämen Sie sich und denken Sie über die Konsequenzen Ihrer einseitigen Berichterstattung nach.“

Wir von MUZIKU enthalten uns eines Kommentars dazu.

 

Weitere aktuelle Meldungen:

Obamas Kriegstreiberei stößt auf Meuterei des US-Militärs http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/01/historische-blamage-meuterei-der-us-militaers-zwang-obama-zum-rueckzug/

Bericht von der Chemtrail- und Geoengineering– Demo in Berlin am 25.8.2013 im Rahmen des weltweiten „Global March Against Chemtrails and Geoengineering“

http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Rund-2500-Menschen-demonstrieren-fuer-Agrarwende-in-Wietze

7000 Menschen gegen Massentierhaltung Menschenkette umzingelt Schlachthof in Wietze
Etwa 7000 Menschen aus ganz Deutschland haben am Sonnabend den Hähnchenschlachthof in Wietze (Kreis Celle) mit einer Menschenkette symbolisch umzingelt und damit für eine Agrarwende demonstriert – mehr als doppelt so viele, wie die Veranstalter erwartet hatten. Auch vor Ort: Christian Meyer.

Advertisements