Monatsarchive: Dezember 2014

Neujahrsgruss – Perspektiven 2015

Wege im Einklang - Links Tipps News Zusammenarbeit

weihnachten2014

Botschaften für 2015

Ein gutes neues Jahr!

“Der große Wandel” – Jo Conrad – berührender und stimmiger Weihnachts- und Neujahrs-Aufruf, der es auf den Punkt bringt: https://www.youtube.com/watch?v=MNqNRpjKAJc

Ähnlich lautend eine Botschaft, die Karma Singh in seinem Newsletter weitergibt:

“Mal höre ich von Sachen, die ich nicht weitergebe, bis ich genügend Information darüber habe, um sicherzustellen, daß die Angelegenheit echt ist. Mal gibt es Sachen, die so fantastisch scheinen, daß ich trotzdem weiter zögere. Hier ist eine solche:

http://www.hecrl.com/gaiade

Wie üblich bitte an alle Freunde und Bekannte weiterleiten! Sei gesegnet, Karma

Diesen Appellen, die aus aufrichtigem Herzen kommen, möchte ich mich anschließen, auch wenn meine Wortwahl möglicherweise eine andere wäre.

Natürlich geht es nicht nur ums Verbreiten solcher Botschaften, sondern darum, den Wandel in sich zu leben und zu erleben. Die Kernthemen sind: erstens die Selbstannahme, zweitens das Akzeptieren von allem, was ist bzw. was man erlebt hat (denn nur so…

Ursprünglichen Post anzeigen 37 weitere Wörter

Advertisements

Ein schlichter Weihnachtsgruß

Wir danken allen unseren Besuchern und Besucherinnen mit einem Weihnachts- und Neujahrsgruss und möchten bei dieser Gelegenheit  darauf hinweisen, dass wir auch im Facebook aktiv sind – wobei sich die Inhalte meistens nicht decken… Alle guten Wünsche!

weihnachten2014

Edward Snowden: „Ich würde es wieder tun!“

lupo cattivo - gegen die Weltherrschaft

Edward Snowden hat den „Right Livelihood Award”, die schwedische Alternative zum Nobelpreis, für die Enthüllung der staatlichen Überwachung und der Verletzung grundlegender demokratischer und verfassungsgemäßer Grundrechte erhalten. Er hat den Preis per Videoschaltung aus Moskau angenommen. Hier seine komplette Rede mit deutschen Untertiteln.

Edward Snowdens Dankesrede für den Alternativen Nobelpreis

RT Deutsch

Linkverweise:

Die deutsche Karte – Erinnerungen aus dem Umfeld der Geheimdienste müssen fast immer genausoviel verschweigen, wie sie verraten. Dennoch sind Komossas Memoiren spannend genug. Der seit 1956 in der Bundeswehr tätige Offizier wurde unter dem sozialdemokratischen Verteidigungsminister Georg Leber Amtschef des MAD und verstand sich immer als politisch denkender Soldat. Er liefert einen Blick hinter die Kulissen des Dienstes, in Arbeits- und Denkweise der Beteiligten. hier weiter

Gekaufte Journalisten – Haben auch Sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 209 weitere Wörter