Kategorie-Archiv: Vernetzung

Der Skandal um Glyphosat – Milchmarkt – Aktions- und Kulturtag 2016

https://blog.campact.de/2016/05/skandal-monsanto-spendet-500-000-dollar-an-institut-das-glyphosat-fuer-nicht-krebserregend-haelt/

Der Skandal wird immer größer, bemerkt Josef Feilmeier dazu. In seinem aktuellen Rundschreiben vom 16. Mai 2016 aber dreht es sich um den Wahnsinn am Milchmarkt.

Liebe Freunde,

der Milchmarkt gerät immer mehr aus den Fugen. Anstatt endlich auf den Markt zu schauen, wird immer noch mehr produziert. Sieht man aber in die Regale der Supermärkte, so gibt es nicht „den Milchpreis“, sondern ein Angebot von ganz billig bis hochwertig. Einige Beispiele im Land beweisen, dass es auch anders geht. Solange „Weiße Flüssigkeit“ als Massenware erzeugt wird, ändert sich am Erzeugerpreis nichts. Dort wo „nicht tauschbare Milchprodukte“ im Regal stehen, ist der Preis immer um vieles höher. Der Konsument honoriert es, wenn er bessere Ware bekommt. Konsumenten sollten auch mehr nach den Produktionsfaktoren fragen, anstatt sich blind auf Logos verlassen. Ohne-Gentechnik und nur gesunde, naturgerechte europäische Futtermittel sollten als Grundstandard gelten.

Wo sind die Verantwortlichen in den Molkereigremien? Der komplette andere Wirtschaftsmarkt macht es vor, wie es gehen würde.

Ebenso vergleicht man die Erzeugerbetriebe nach der Literleistung je Kuh und Jahr. Klar, weil damit der Umsatz der Lieferwirtschaft an die Bauern steigt. Anstatt dass man den wichtigsten Faktor als Grundlage nimmt, nämlich den „Gesamtbetriebsertrag“. Was nutzt eine hochgetriebene Literleistung, wenn damit die Krankenkosten um ein Vielfaches steigen und die Lebenszeit der Tiere enorm fällt. Hier wäre meistens eindeutig weniger gleich mehr. Aber um das zu ändern müsste man die Lehrbücher umschreiben und die Berater tauschen, gemäß dem Spruch: „Irrlehren sterben erst dann aus, wenn die Enkel der Irrgelehrten ausgestorben sind“.

Hierzu gehört als krasses Beispiel die Fütterung von Harnstoff an Kühe. Je höher man den Harnstoffwert empfiehlt, umso minderwertiger dürfen die Rohproteinfuttermittel sein. Damit können die Hersteller leichter billiger mischen, was sie müssen, weil den Bauern gelernt wurde, nur nach dem nichtssagenden Futterpreis zu kaufen. Billig erhöht meistens aber die Kosten und senkt den Gesamtertrag. Daran ändern auch Schönrechnereien der Futterrationen nichts. Es ist doch absurd, zweifelhafte chemische Zusatzstoffe zu verwenden, um noch mehr zu produzieren, wo eh schon alles aus den Fugen fällt. Geht´s noch?

Hierzu ein Bericht und Interview von Tanja Busse in der SZ

http://sz.de/1.2989094
http://sz.de/1.2989096

Viele nachdenklich Grüße

Feilmeier Josef
Internationale Arbeitsgruppe Futtermittel
http://www.feilmeier.info

Dazu einige Buchempfehlungen von Tanja Busse im Anhang. Diese sollte man unbedingt einmal lesen, um die Hintergründe zu verstehen.

Wichtige Bücher Tanja Busse pdf

Screenshot 2016-05-24 12.32.21.png

Das Museum für Zivilcourage und engagierte Kunst beteiligt sich am Aktions- und Kulturtag 2016 der Nachhaltigkeitsakademie Kristallquelle am 3. Juni 2016 in Neusiedl bei Güssing im Südburgenland – http://akademiestsgersbach.wordpress.com

EinlAkuKuT2016EEEFEinlAkuKut2016EEFEinlAkuKut2016EEF

 

Advertisements

Michael Tellinger & Ubuntu

 

UBUNTU Contributionism

ubuntu book

https://www.youtube.com/watch?v=-utHQZU9y4I

‘Freeman Austria’ Joe Kreissl meets ‘Ubuntu Contributionism’ Michael Tellinger

UBUNTU D-A-CH – INFO –  http://ubuntu.d-a-ch.info/

 

Sommerkino

Nach längerer Pause geht’s weiter mit der Zivilcourage-Dokumentation, allerdings vorerst nur mit ein wenig „Sommerkino“ auf YouTube (keine Verantwortung für die Links und deren Inhalte!):


Dear brothers and sisters. Now is the time to open your eyes!

In a stunning move that has civil libertarians stuttering with disbelief, the U.S. Senate has just passed a bill that effectively ends the Bill of Rights in America.

The National Defense Authorization Act is being called the most traitorous act ever witnessed in the Senate, and the language of the bill is cleverly designed to make you think it doesn’t apply to Americans, but toward the end of the bill, it essentially says it can apply to Americans „if we want it to.

Bill Summary & Status, 112th Congress (2011 — 2012) | S.1867 | Latest Title: National Defense Authorization Act for.

This bill, passed late last night in a 93-7 vote, declares the entire USA to be a „battleground“ upon which U.S. military forces can operate with impunity, overriding Posse Comitatus and granting the military the unchecked power to arrest, detain, interrogate and even assassinate U.S. citizens with impunity.

Even WIRED magazine was outraged at this bill, reporting:

Senate Wants the Military to Lock You Up Without Trial

…the detention mandate to use indefinite military detention in terrorism cases isn’t limited to foreigners. It’s confusing, because two different sections of the bill seem to contradict each other, but in the judgment of the University of Texas‘ Robert Chesney — a nonpartisan authority on military detention — „U.S. citizens are included in the grant of detention authority.“

The passage of this law is nothing less than an outright declaration of WAR against the American People by the military-connected power elite. If this is signed into law, it will shred the remaining tenants of the Bill of Rights and unleash upon America a total military dictatorship, complete with secret arrests, secret prisons, unlawful interrogations, indefinite detainment without ever being charged with a crime, the torture of Americans and even the „legitimate assassination“ of U.S. citizens right here on American soil!

If you have not yet woken up to the reality of the police state we’ve been warning you about, I hope you realize we are fast running out of time. Once this becomes law, you have no rights whatsoever in America. — no due process, no First Amendment speech rights, no right to remain silent, nothing.

The US senate does not want us to speak. I suspect even now orders are being shouted into telephones and men with guns will soon be on their way. Why? Because while the truncheon may be used in lieu of conversation, words will always retain their power. Words offer the means to meaning and for those who will listen, the enunciation of truth. And the truth is, there is something terribly wrong with this country, isn’t there?
Cruelty and injustice…intolerance and oppression. And where once you had the freedom to object, to think and speak as you saw fit, you now have censors and systems of surveillance, coercing your conformity and soliciting your submission. How did this happen? Who’s to blame? Well certainly there are those who are more responsible than others, and they will be held accountable. But again, truth be told…if you’re looking for the guilty, you need only look into a mirror.

I know why you did it. I know you were afraid. Who wouldn’t be? War. Terror. Disease. There were a myriad of problems which conspired to corrupt your reason and rob you of your common sense. Fear got the best of you and in your panic, you turned to the now President in command Barack Obama. He promised you order. He promised you peace. And all he demanded in return was your silent, obedient consent.

More than four hundred years ago, a great citizen wished to embed the fifth of November forever in our memory. His hope was to remind the world that fairness. Justice, and freedom are more than words – they are perspectives. So if you’ve seen nothing, if the crimes of this government remain unknown to you, then I would suggest that you allow the fifth of November to pass unmarked. But if you see what I see, if you feel as I feel, and if you would seek as I seek…then I ask you to stand beside one another, one year from November 5th, 2011, outside the gates of every court house of every city DEMANDING our rights!!

Together we stand against the injustice of our own Government.

We are anonymous.
We are Legion.
United as ONE.
Divided by zero.
We do not forgive Censorship.
We do not forget Oppression.
US SENATE…
Expect us!!

Music by: Wolfgang Amadeus Mozart – Requiem

This music video is the Occupy anthem. Independently made by Giavano and Devilred productions.

Thank you for all your help making this video happen (J small,Rob Pugh,Chriss Notez, Reggie Smith,and the people of youtube).The people need this anthem for all the right reasons. Please send the link to anybody that cares for humanity and freedom from being a slave to corporate GREED. We used real clips of whats going on in occupy all over the world. Open your eyes and please support this.

http://anondora.org/group/the-anonymous-occupation-alliance-aoa

thx²AnonymousPandora
https://www.youtube.com/user/AnonymousPandora


NuoViso.TV: http://www.youtube.com/subscription_center?add_user=nuovisotv

Die Zivile Koalition ist ein Zusammenschluss von Bürgern, die sich für mehr zivilgesellschaftliches Engagement in Deutschland einsetzen. Gemeinsam treten wir für Reformen ein, die die Menschen in Deutschland wirklich wollen und brauchen.

Die Zivile Koalition ist eine wirtschaftlich unabhängige, überparteiliche, nicht-staatliche Organisation, die den vielen engagierten Einzelnen aus der Zivilgesellschaft eine gemeinsame Stimme gibt und die Interessen der Bürger in der Politik vertritt.

Gemeinsam mit dem Institut für strategische Studien Berlin e.V. (ISSB) gibt der Verein Zivile Koalition e.V. die Internet- und Blogzeitung FreieWelt.net sowie das Initiativenportal Abgeordneten-Check.de heraus. Die Initiative Echte Reformen jetzt sowie die Initiative Familienschutz sind Initiativen der Zivilen Koalition.

Deutschland steht an einer entscheidenden Wegmarke. Die Zivile Koalition wirbt um das von den Parteien verspielte Vertrauen der Menschen und appelliert an den Mut und die Zivilcourage der Zivilgesellschaft, um die so dringend notwendigen Reformen endlich konsequent umsetzen zu können. Wir haben nicht mehr die Zeit, auf die Politik zu warten.

Machen wir uns auf den Weg…

Hinter die MEME sehen – Autor nicht angegeben

17. Juni 2012

Übersetzung Remo Santini

Dieses Video von 5‘44“ wurde am 14. Juni 2012 bei Namaste1001 publiziert:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zqga53JuMpM

Transskript:

Als ein Kollektiv sind wir an eine Meme verkauft worden, die so durchdringend ist, dass die meisten sie als ihre eigene Idee akzeptiert haben. Wir glauben an Ideologien, die uns von den Medien, der politischen Rhetorik, den Erziehungssystemen und den kulturellen und sozialen Einflüssen vorgelegt werden, bis zu so einem Grad, dass wir einen erdichteten gemeinsamen Konsens aufgebaut haben. Dieser Konsens legt fest, dass persönlicher Erfolg daran gemessen wird, wie geschickt wir die wirtschaftliche Leiter hinaufklettern – d.h. mehr so kleine Papierstückchen genannt Geld zusammenraffen als unser Nachbar, damit wir mehr Dinge kaufen können, die wir ganz einfach nicht brauchen. Es ist uns gesagt worden, dass Konsum um des Konsums willen eine wertvolle Eigenschaft ist, da sie zum finanziellen Wachstum der Wirtschaft beiträgt. Aber die Wahrheit ist, dass ihr nicht ein unbegrenztes wirtschaftliches Wachstum aufrecht erhalten könnt, wenn es von den begrenzten Ressourcen der Welt abhängt. Wieso sollten wir anderen etwas dafür bezahlen, um auf dem Land zu leben, auf dem wir geboren sind?

Durch das [absichtliche, künstliche (AdÜ)] Herbeiführen einer Mangellage schließt uns die Meme in der Knechtschaft ein. Die Natur gibt freigebig, aber die herrschende Klasse hat ihr Netz von Restriktionen ausgeworfen, das die natürliche Fülle abtrennt, die uns die Welt als unser Geburtsrecht anbietet. Dies haben sie getan, indem sie aus der Geldversorgung ein in privatem Besitz befindliches, auf Schulden basierendes Kontrollinstrument machten. In der heutigen Gesellschaft entsteht Geld aus Schulden, mit dem einzigen Prinzip, dass deren Gesamtsumme nie zurückbezahlt werden kann, da die Schuld nie eingefordert wird. Dies schafft ein nie endendes Vakuum, das der Masse der Leute das Vermögen absaugt und in die Taschen jener befördert, die die Banken besitzen. Durch die aufgezwungene Abhängigkeit von diesem System sind wir finanzielle Sklaven geworden. Wenn auch die meisten glauben, frei zu sein durch die ungeschriebenen Gesetze, denen sie unwissentlich folgen.

Durch einen beständigen Damm aus Propaganda ist Herr Durchschnittsbürger dazu gebracht worden, zu akzeptieren, dass er der unterste Ausgepresste auf der sozialen Leiter ist. Er stellte jene nie in Frage, von denen er glaubt, dass sie höhere Befugnisse hätten als er selbst. Wenn er nur wüsste, dass Souveränität vom Volk kommt und nicht von irgendeiner Institution, ungeachtet ihrer großartigen Behauptungen. Ihr seid die höchste Autorität in eurem Leben. Und so hängt es von euch ab, eure eigene Lebensgeschichte zu schreiben.

Eine Regierung kann euch nicht eine Sache gewähren, sie kann nur Beschränkungen aufstellen über das, was rechtmäßigerweise euch gehört, um damit zu beginnen. In der konkreten Realität hat sie keine Basis. Es handelt sich um ein Abkommen unter Leuten, als eine repräsentative Institution zu handeln. Da sie ein fiktiver Organismus ist, kann sie nur mit anderen fiktiven Organismen interagieren. Dies führt zu dem, was als euer Strohmann oder eine juristische Person bekannt ist. Sie ist nicht ihr, und so liegt es nahe, dass der einzige Weg, durch den euch die Regierung zwingen kann, euch ihren Verlangen zu fügen, der ist, dass ihr einverstanden seid, diese fiktive juristische Person zu sein.

Die Menschen haben Angst, aus dem allgemeinen Konsens auszubrechen, denn dies bedeutet, die Verantwortung für sein eigenes Handeln zu übernehmen. Es ist gesagt worden, dass einige nicht aus ihren Wachträumen erwachen wollen, weil dies ihre Illusion von Realität erschüttern würde. Die Meme als solche hat einen so festen Zugriff, dass die in sie investierte Menge an Zeit und Energie direkt proportional ist zum Widerwillen sie aufzugeben. Dieser Widerstand erwächst aus einem Ort der Angst, aus der Sorge nie genug zu haben, aus der Angst, getadelt zu werden wegen Nichtbefolgens von Befehlen. Ein erwachsener an einem kleinen Baum festgebundener Elefant reißt sich nie los, weil er nicht stark genug wäre, sondern als Folge jahrelanger Konditionierung, als er sich als Baby nicht losreißen konnte.

Die Meme ist eine Illusion. Sie existiert in den Köpfen der Männer und Frauen. Deshalb ist es einzig aus dem Kopf, von wo die Unabhängigkeit herkommen kann. Letzten Endes kommt es zu einem Verstehen, wer ihr als souveränes Wesen seid – mit dem unveräußerlichen Recht, frei zu leben, ohne die Gefahr von Einschüchterung und Nötigung. Freiheit ist wahrlich ein Geisteszustand. Des Weiteren führt Freiheit zu einer Wahl: Liebe oder Angst. Was wählt ihr, um darin euer Leben zu leben?

Euch an eurer eigenen Versklavung zu beteiligen ist entweder ein Akt des Irrsinns oder der Unwissenheit. Das System ist abhängig von unserer Überzeugung, was real ist. Nur ihr könnt die Autorität dessen für gültig erklären, gegen das ihr protestiert. Die Meme kann nicht überleben, wenn wir uns entschließen, einfach wegzugehen und unser eigenes Skript zu schreiben. Der Schlüssel zu unserer Freiheit ist eine friedliche Massennichtbefolgung.
Transcript –

As a collective we have been sold a meme so pervasive that most have accepted it as there own idea. We buy into the ideologies set forth to us by the media, the political rhetoric, the education system, the cultural and social influences to such a degree, that we have built a fictional shared consensus. This consensus mandates that personal success is gauged in our ability to clime the economic ladder, to collect more bits of paper called money than our neighbours, so we can buy more goods that we simply do not need. We have been taught that consumption for the sake of consumption is a worthy attribute, because it contributes to the financial growth of the economy. While the truth is you cannot maintain infinite economic growth when it is dependant on the finite resources of our world. Why should we have to pay others to live on the land we were born on?

The meme locks us into servitude through the use of false scarcity. Nature gives freely, but the ruling classes have cast their net of restriction, which severs the natural abundance the world offers as our birth right. They have done this through turning the monetary supply into a privately owned, debt based instrument of control. In today’s society, money is born out of debt, the sum total of which can never be paid back as the debt never gets issued, only the principle. This creates a never ending vacuum that syphons off wealth from the masses to those that own the banks. We have become financial slaves through forced dependence on this system. Although most believe they are free through the unwritten rules that they unknowingly follow.

Through a consistent barrage of propaganda, Mr Average has come to accept that he is the lowest wrung on the societal ladder. He never questions those he believes are of higher authority than him. If only he knew that sovereignty comes from the people, not from any institution, regardless of their grandiose claims. You are the highest authority in your life. And so it is up to you to author your own life story.

Government cannot grant you a thing, it can only place limitations on that which was rightfully yours to begin with. It has no basis in tangible reality. It is an agreement between people to act as a representative institution. Being a fictional entity it can only interact with other fictional entities. This gives rise to what is known as your straw man or corporate person. It is not you and so stands to reason that the only way government can force you to comply with its demands is if you agree that you are this fictional corporate entity.

People are scared to brake free from the general consensus, as it means taking responsibility for ones own actions. It is said that some do not want to wake up from their waking dream as it would shatter their illusion of reality. The meme has such a firm grasp that the amount of time and energy invested in it is directly proportional to the unwillingness to give it up. This resistance comes from a place of fear, a worry of never having enough, fear of reprimand for disobeying orders. The adult elephant tied to a small tree never breaks free because of a lack of physical strength, but because of years of conditioned belief from when it could not break free as a baby.

The meme is an illusion. It exists in the minds of men and women. Therefor it is only in the mind that independence from it can arise. It comes down to an understanding of who you are as a sovereign being, with the unalienable right to live freely, without the threat of intimidation or coercion. Freedom truly is a state of mind. Further more, freedom comes down to a choice: Love or Fear. Which do you choose to live your life by?

To participate with your own enslavement is either an act of insanity or ignorance. The system is dependant on our belief that it is real. You only validate the authority of that which you protest against. The meme cannot survive if we choose to simply walk away and write our own script. The key to our freedom is peaceful mass non compliance.

Music – On the Nature of Daylight by Max Richter

PATENTE AUF LEBEN:
Von: AbundantHope Deutschland
Datum: 20. Juni 2012 23:19:48 MESZ
Betreff: Brokkoli und Andere

BROKKOLI UND ANDERE

Autor: WS
– 23. Oktober 2011 –

Nun ist es passiert. Zum ersten Mal in der Geschichte unserer Ernährung wurde ein Lebensmittel patentiert. Das Opfer heißt Brokkoli, der Täter ist das Europäische Patentamt in München, das seine Hand schützend über diesen Missbrauch hielt. Nutznießer des Verbrechens (die Frage “Wem nützt es?” hilft wie immer bei der Aufklärung) ist der wegen Genmanipulationen weltweit berüchtigte Samenkonzern Monsanto.

Wie kann man Lebensmittel patentieren, und warum versucht es Monsanto immer wieder? Weil damit viel Geld zu verdienen ist.

Ich stelle mir vor, der Apfel besäße ein Patent. Patent Nummer 1, historisch gesehen. Eva pflückt ihn vom Baum und reicht ihn dem verdutzten Adam. “Nun beiss schon rein”, drängt sie. Er zögert klugerweise. “Darf man das denn? Er gehört doch sicher jemanden.”

Eva schüttelt nachsichtig den Kopf. “Der gehört zur Natur wie Regen und Wind. Das heißt, er gehört uns, beziehungs­­weise allen Menschen, die nach uns kommen werden.”

Für Adam nicht sichtbar, hängt im Baum die berühmte Schlange. Sie zischelt Eva ins Ohr: “Denkste! Der Apfel gehört ganz allein der Firma Monsanto. Die hat ihn nämlich patentieren lassen.”

Das bringt die holde Jungfrau stark ins Grübeln. Schließlich fügt die Schlange hinzu: “Jeder Biss kostet eine Gebühr. Wie bei allen Patenten”. Von solchen Dingen verstand man vorerst noch nichts.

Da Adam noch naiver war als Eva, ließ er sich bequatschen und aß vom Baum der Patente. Danach begriff er alles. Er erkannte, dass in der Welt von Monsanto alles patentiert war. Die Zigarette danach und die frische Luft, das Wasser aus der Quelle und die Blumen auf der Wiese, die Hühner und der Brokkoli.

Irgend ein Trottel nannte das Ganze ‘Paradies’, und als sie daraus vertrieben wurden, stellten sie fest, dass auch woanders jedes Ding bereits patentiert war.

Jetzt hat das Europäische Patentamt dem Nahrungsmittelkonzern erlaubt, den Brokkoli zu patentieren. Seine Manager hoffen, im Laufe der Zeit paradiesische Zustände zu schaffen, indem sie landwirtschaftliche Produkte so verändern, dass sie patentierbar werden. (Zunächst hatten sie gehofft, das genetisch zu bewerkstellen. Jetzt sind sie drauf gekommen, dass sie das durch natürliche Züchtungen auch erreichen.)

Die Veränderungen müssen nicht gravierend sein, also schmeckt der Brokkoli nicht plötzlich wie eine gebratene Gans. Nur ein kleines bisschen anders muss er sein, und schon hat der Konzern das Recht, dafür Tantiemen zu verlangen, wie das im Buchhandel heißt. Wer dann Brokkoli anpflanzt, ohne Patentgebühren an Monsanto abzuführen, zahlt Strafe. So hat die Firma von amerikanischen Bauern bereits über 20 Millionen Dollar Schadenersatz für patentiertes Saatgut erstrittten. Demnächst werden sie auch Weizen, Reis und Gerste patentieren lassen. Dann können sie unsere Grundnahrung künstlich verknappen und verteuern. Bauern, die das verteuerte Saatgut nicht bezahlen wollen, sind dem Untergang geweiht. Unter Hungersnöten leidende Völker sterben aus oder rebellieren.

Nur die Besitzer von Saatgutpatenten lachen sich ins Fäust­chen. Ihre Aktien steigen, ihre Firmenjets werden luxuriöser, und schließlich lassen sie sich den Kölner Dom patentieren, den Eiffelturm und den Tadsch Mahal. Wer dann noch ein Urlaubsfoto davon macht, wird verklagt und bestraft.

Wieder einmal kann nur die Politik, das heißt die einzelnen Staaten, durch Änderungen der Patentgesetze diesen Halunken  das Handwerk legen.

Aber wieder einmal wird nichts Derartiges geschehen. Offenbar gibt es ein Patent auf Begriffsstutzigkeit und Nichtstun. Und das ist im Besitz der Deutschen Regierung.

KEIN PATENT AUF LEBEN!

http://www.keinpatent.de/

Environmental activist David de Rothschild speaks with Ali Carr Troxell about his unique efforts, including the Plastiki mission and other expeditions, to bring awareness to environmental issues.

Zivilcourage Burgenland (Agrogentechnik), Bienensterben (Aufklärung), Chemtrails, Nyeleni (Landgrabbing), Friedenstour, Somalia

DIESE WEBSEITE WIRD IN NÄCHSTER ZEIT NICHT AKTUALISIERT!

Liebe Kunden des Naturladens!

Es ist soweit, die Initiative „Agro-Gentechnik Freies Burgenland“ hat sich formiert!
Wenn sie Ihren Beitrag zu einer Gentechnik freien Umwelt leisten wollen, sind sie aufgefordert dem Team beizutreten !

Besuchen Sie die Startveranstaltung am 1.Mai 2012  in Jennersdorf.
Zeigen Sie Zivilcourage!

Liebe Grüße Roberto Schandor, Naturladen Fürstenfeld

Einladung

Infos: Naturladen Schenk, Jennersdorf 03329/48120
Die Startveranstaltung „Agro-Gentechnik Freies Burgenland!“  findet am 1.Mai 2012 in Jennersdorf statt.

CHEMTRAILS

Einladung_Chemtrails_Vortrag_20120425_Mail PDF
http://saubererhimmel.wordpress.com/

Vortrag von Werner Altnickel,
ehemaliger Greenpeace-Aktivist aus Deutschland
am 25. April 2012 um 19:30 Uhr im Kulturhaus Liezen
Erfahren sie mehr darüber, wie mit Geo-Engineering/Climate-Engineering unser
Wetter beeinflusst wird. Werden wir bereits seit Jahren mit Chemikalien aus der Luft
besprüht? Mit diesem Vortrag wird uns Werner Altnickel Antworten und weitere
Informationen zum Thema Chemtrails und darüber hinaus geben.
Einlass ab 19:00 Uhr, Eintritt an der ABENDKASSE € 7,00 –
Je € 5,00 für Paare, PensionistInnen, SchülerInnen/Lehrlinge/Studierende
und gegen Voranmeldung in der Stadtbuchhandlung Liezen
oder via SMS unter der Nummer 0699 18117680
oder via E-Mail an Chemtrail-Liezen-2012@hotmail.com

Lg
ANNijaTbé

Landgrabbing

A special edition of the Nyéléni Newsletter
on land grabbing is now online!  Click here to read the English edition.
Just before the annual World Bank conference on land and poverty, the Newsletter offers an in-depth look to land grabbing!

Take action against land grabbing on the 17 of April for the International day of Peasant Struggle!

The Newsletter is published every two months on the http://www.nyeleni.org website.

Next edition on Rio+20. Send your contributions by the 20th of May.

For any further information, please contact info@nyeleni.org
Please circulate it to your contacts!

www.nyeleni.org
info@nyeleni.org

Buddhistische Mönche auf Friedenstour

Im Rahmen einer Friedenstour durch Europa kommen acht tibetische Mönche und
Tritul Jampa Kalden Rinpoche des buddhistischen Klosters Sera in Südindien nach
Wien. Ziel ihrer Reise ist es, Einblicke in die einzigartige tibetische Kultur und den
tibetischen Buddhismus zu geben sowie persönliche Begegnungen zu ermöglichen.
Die Mission der Mönche soll den Frieden und das Glück auf der Welt fördern.
Außerdem wollen sie mit ihrer Tour auch Mittel für den Unterhalt ihres Klosters
sammeln.
www.seratour.org

Individuelle Beratungen:
Weissagung (Mo) hinsichtlich zukünftiger Aktivitäten, vor allem bei wichtigen
Entscheidungen oder in Übergangsphasen des Lebens.
Rinpoche stützt sich dabei auf die Gottheit Palden Lhamo und auf Würfel als Mittel
der Voraussagung. (ca. 20 min, Spende von mind. €25.-)

Tibetische Astrologie (Tse) zur ganzheitlichen Auskunft über alle wichtige
Umstände, wie die geeignete Partnerwahl, den passenden Zeit-punkt für eine
Hochzeit oder unternehmerische Aktivitäten. Eventuelle Hindernisse können so
frühzeitig erkannt und mit be-stim-mten Ritualen aufgelöst werden. (ca. 45 min,
Spende von mind. €40.-)

Reinigungsritual (Jab Thrue) zur Klärung negativer Energien, die unsere Leben
belasten. Hindernisse in unserem Inneren oder in unserer Umgebung werden mit
Hilfe von verschiedenen Sakralobjekten aufgelöst. (Gruppen ab 5 Personen, ca. 40-
60 min, Spende von mind. €40.- pro Person)
Haussegnungen durch besondere Gebete der Mönche und/oder
Rinpoche. (ca. 30 min, Spende von €100.- bis €150.-)

Di. 24.4.2012 – nach Vereinbarung
So. 29.4.2012 Haussegnungen & individuelle
Beratungen. Terminvereinbarung:
Gabriela Schischlik, Tel. 0650 577 87 47

Do. 26.4.2012 10:00 – 18:00 Uhr
Sandmandala & individuelle
Beratungen im Museum für Völkerkunde

Fr. 27.04.2012 10:00 – 18:00 Uhr
Sandmandala & individuelle
Beratungen im Museum für Völkerkunde
ab 19:00 Uhr Heilige Tänze
im Museum für Völkerkunde (Eintritt: 15,-)

Sa. 28.4.2012 Sandmandala & individuelle
Beratungen im PLC Gelug Zentrum Wien

So. 29.4.2012
Sandmandala & individuelle
Beratungen im PLC Gelug Zentrum Wien
17:30 Uhr Sandmandala – Auflösung,
im PLC Gelug Zentrum
19:00 Uhr Einweihung (Voraussetzung Zuflucht
nahme): „Drei Beschützer“ (Hayagriva, Vajrapani,
Garuda) durch Tritul Jampa Kalden Rinpoche im
PLC Gelug Zentrum

PANCHEN LOSANG CHOGYEN GELUG-ZENTRUM WIEN

Buddhistisches Meditationszentrum
Servitengasse 15, 1090 Wien (U4 Rossauerlände)
http://www.fpmt-plc.at || email: info@gelug.at

MUSEUM FÜR VÖLKERKUNDE WIEN

Neue Burg, 1010 Wien || Tel. +43 1 525 24 – 0
Täglich außer Dienstag 10 – 18 Uhr

Liebe Lygia,
anbei möchte ich dir Info`s zu einem interessanten Projekt weiterleiten, organisiert v. Elias Bierdel,  Out of Somalia, das größte Flüchtlingslager der Welt.
Vielleicht hast du Lust und Zeit, zu kommen!
Liebe Grüße,
Petra

ATELIER PETRA LINDENBAUER
Baumkirchergasse 4-6
7461 Stadtschlaining
M: +43 (0) 664 24 64 150
http://www.contemporaryceramics.at

Und abermals die Gentechnik…

Freitag, 28.Oktober 2011, 17.00 Uhr
Gemeindezentrum Nestelbach im Ilztal

große Veranstaltung für „Agro – Gentechnik Freiheit“
mit Volker Helldorf, Klaus Faißner, Christoph Fischer, den Kindern von „Plant for the Planet“ und vielen mehr …

Gründung der Initiative „Agro-Gentechnik freie Steiermark“ – Zivilcourage
Auch eure Simme aus der Ferne hilft, zählt!

Stimme für eine „Agro-Gentechnik – Freie Steiermark“

www.zivilcourage.ro/php/gib_dein_ja_oesterreich.php >


Das Team vom Naturladen in Fürstenfeld wünscht Euch eine schöne Herbstzeit!
Roberto Schandor, Toni Ithaler

Zum Downloaden, Weitergeben, Verbreiten….

Steiermark PDF

stmk-flyer-web PDF

plakat-A2 PDF

Unterschriftenliste zum Ausdrucken, Weitergeben… : Unterschriftenliste-Steiermark PDF

Landkarte zum Eintragen (auch für Nichtsteirer): http://www.zivilcourage.ro/php/pixelpanel_steiermark.php?cmd=liste

(Die Eintragungen sind lesenswert!)

Wir bitten um Unterstützung durch Weitergabe, Unterschriften, Teilnahme…

(Quelle: Kleine Zeitung)

25. auf 26. Oktober 2011 – Aufstellen der Feldtafeln „Agro-Gentechnik-freie Steiermark“

(Abbildung = Flyer-Ausschnitt, GDEU)

Werte Bauern, Konsumenten, Mitstreiter!

Nun ist es soweit!
Ihr könnt Eure Stimme für eine „Agro-Gentechnik – Freie Steiermark“ unter                                       
diesem Link abgeben:    

www.zivilcourage.ro/php/gib_dein_ja_oesterreich.php >

(gilt überregional! – nicht nur für steirische Bürgerinnen und Bürger! Anm. GDEU:)

Für die Abgabe Ihres Statements von außerhalb des Bundeslandes, klicken Sie bitte auf den grünen Rand.
Auf dieser Seite findet ihr auch sämtliche Infos über Agro-Gentechnik.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mit dieser Feldtafel in der Größe von 100cm/70 cm, die ihr auf eurem Privatgrund aufstellen könnt, gebt ihr ein deutliches Zeichen
in Richtung „Agro-Gentechnik – Freie Steiermark“! Die Tafeln werden in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober aufgestellt!
Laufend sollen neue dazu kommen! Da seid Ihr gefragt!

Die Tafeln gibt es z.B. bei Toni Ithaler, Naturladen Roberto Schandor, Gärtnerei Peter Painer, Gremsl Resi……………………….

Aufkleber und anderes Material gibt es bei der Veranstaltung am 28.Oktober in Nestelbach im Ilztal!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am 28. Oktober 2011 ab 17.00 Uhr, findet in Nestelbach im Ilztal eine große Auftaktveranstaltung mit dem Zivilcourage -Gründer Christoph Fischer statt!

Ich erwarte euch auf dieser Veranstaltung, wir möchten ein kräftiges Zeichen in Sache Zivilcourage geben!

Nehmt bitte Bekannte, Verwandte, Freunde….. mit. Es soll ein deutliches demokratisches Zeichen für die Zukunft sein!

Das Team von der Zivilcourage

ZEDERN-PFLANZEN

LIEBE MITMENSCHEN,

HIER DER LINK ZUR EINLADUNG

ZUM ZEDERN-PFLANZEN:

http://www.natur-a.at/kultur_im_gei-a-dorf/Website/ZEDERN-PFLANZEN.html

MIT DENDROFORISCHEN GRÜSSEN

petRA rein-hart

http://www.cultiva.at/cms/website.php


VORTRÄGE:

http://www.cultiva.at/cms/website.php?id=/de/index/kongress.htm

weiteres reichhaltiges Programm – siehe Website!!

Brisantes – ein Link-Tipp

Ein Tipp für alle MUZIKU-UserInnen und AbonnentInnen:

Aktuelles zum Thema Agro-Gentechnik und andere brisante Themen regelmäßig im von der Informations-Plattform Gen-Dialog Europa (GDEU) betreuten Portal GENNETZ…

Mit einigen Extras wie z.B. „Neue Wege“ und „Zitate und Sprüche„.

Stille Revolution

Liebe Freundinnen und Freunde dieser Welt

…Es ist wohl für jeden von uns inzwischen sichtbar, dass auf dieser
Welt, auf unserer Welt, sich etwas fundamental ändern sollte.
Die Zeit und der Mensch ist reif für eine Revolution; eine stille Revolution.

Wann:
11.Juni 2011 von 11:00 bis 12:00Uhr

Wo:
Judenplatz – Wien
Hauptplatz – Linz
Hauptplatz – Graz
Hauptplatz – Innsbruck

Wie:
Wir werden uns auf diesen Plätzen treffen und uns auf Sitzkissen,
Meditationskissen, Decken, Stühlen, etc. zu einen positiven
Gedankenkollektiv verbinden, indem wir uns einfach, so lange es für jeden einzelnen möglich ist, hinsetzten und still sind;
ohne Hektik, Kaufwahn, Protestschreie und dergleichen.
(Sitzunterlagen und positive, schöne Transparente bitte mitnehmen!)
Dadurch zeigen wir, dass WIR ALLE im tiefsten unseres Herzens Frieden, Harmonie, Ruhe, Gemeinschaft und natürlich Liebe wollen bzw. brauchen und WIR auch bereit sind für diese, unsere menschlichsten und natürlichsten Bedürfnisse auf die Straße zu gehen.

Diese stille Revolution versteht sich als ein stilles, harmonisches
Zusammenkommen; als ein positives Zeichen in dieser schwierigen Zeit;
als ein Zeichen das unsere „Systeme“ Veränderung brauchen, egal ob
Politik, Energiesystem, Pharmaindustrie oder das Wirtschaftssystem,
das Nahrungs- und Agrarsystem, das Sozial- oder Bildungssystem,…
Unsere auf Ausbeutung, Gewinn, Eigennutzen, Trennung und Abhängigkeit aufgebauten Systeme gehören überarbeitet bzw. generell überdenkt.

Die Entwicklungen in Ägypten usw. haben uns gezeigt das WIR; jeder
einzelne von uns; die Macht haben etwas zu verändern. WIR können mit entscheiden und ein Statement setzen, dass es so nicht weitergehen
kann, jedoch sollte dieses Statement ein schönes, positives sein um
dauerhaft bestehen zu können.

Falls du dir nicht sicher bist, warum du auf die Straße gehen sollst,
denk daran wie schön du dir dein Leben vorgestellt hast, wie
wundervoll diese Welt sein könnte und was in der heutigen Zeit mit der Erde und uns getrieben wird.

„Wir können die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen“
`Mahatma Ghandi`

Was kannst du JETZT tun:
Schicke diese Nachricht weiter;
verbreite es in den „social Networks“ und wo es dir möglich ist,
ermutige deine Freunde, Verwandte, Kollegen,… dass auch sie einmal
für diese Erde und all seine Lebewesen aufstehen und sich einsetzten,
denn es genügt EINMAL aufzustehen um etwas verändern zu können!
Gestalte Transparente für die Liebe, den Frieden, die Gesundheit,…
Trage dir „Stille Revolution“ am 11.Juni im Kalender ein 😉

Ich glaube an UNS!

Was internationale Solidarität bewirkt

Uganda

Das Anti-Homosexualitätsgesetz in Uganda ist vom Tisch! Letzte Woche schien eine Mehrheit für das Gesetz sicher, doch nachdem wir 1.6 Millionen Unterschriften direkt an den Parlamentspräsidenten überreichten, unsere Regierungen mit tausenden von Telefonanrufen überschwemmten und die Medien über die Kampagne und die weltweite Empörung berichteten, haben die Abgeordneten das Gesetz nicht mehr behandelt.

Der Ausgang blieb bis zur letzten Minute ungewiss – religiöse Extremisten versuchten das Gesetz am Mittwoch durchzudrücken, und dann wurde am Freitag eine beispiellosen Krisensitzung einberufen. Doch beide Male reagierten wir innert Stunden. Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die Unterzeichnet, angerufen und gespendet haben. Dank unserem Einsatz können jetzt tausende aufatmen und müssen sich nicht vor einer Hinrichtung fürchten, nur weil sie jemanden lieben.

Frank Mugisha, ein mutiger Anführer der Homosexuellenbewegung in Uganda sendet uns diese Botschaft:

„Tapfere ugandische LSBT-Aktivisten und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt sind zusammengestanden und konfrontierten dieses horrende Anti-Homosexualitätsgesetz. Die Unterstützung durch des Avaaz-Netzwerks hat den Ausschlag bei der Verhinderung des Gesetzesentwurfs gegeben. Weltweite Solidarität hat einen wesentlichen Unterschied gemacht.“

www.avaaz.org >

TV-Tipp:

Wahrscheinlich nur mehr bis Mittwoch, 18.5. im ORF-Internet einsehbar!

Sensationelle ORF-Dokumentation, die ahnen lässt, wie sehr uns die Massenmedien belügen:

http://tvthek.orf.at/programs/1328-Weltjournal

INZIKU

Neu – der wissenschaftliche Aspekt wird durch ein Institut abgedeckt, das sich mit dem Thema Zivilcourage wissenschaftlich auseinandersetzt und mit Experten kommuniziert. Das Institut wurde ins Gesamtkonzept integriert und trägt den Namen „Institut für Zivilcourage und Kunst“, Kurzform INZIKU.

Way of Hope präsentiert MUZIKU