Ausstellung, Messe

Tipps betreffend Veranstaltungen, die den Schwerpunkt Zivilcourage behandeln, beinhalten, tangieren… bzw. die Zivilcourage benötigen – Kunst, Kultur, Landwirtschaft, neue Wege,…

2010/2011

Albertina (Picasso und der Frieden, Kentridge) >

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Hanfmesse in Wien 28.-30.10.2011:
http://www.cultiva.at/cms/website.php

US-Experte Don Huber über die Auswirkungen der Gentechnik
http://www.topagrar.at/home/index.php?option=com_content&task=view&id=2717&Itemid=1

US-Experte Don Huber über die Auswirkungen der Gentechnik

Mittwoch, 5. Oktober 2011
Der international anerkannte US-Wissenschafter Don Huber kommt erstmals zu einer Vortragsserie nach Österreich. Er warnte heuer Verantwortliche in den USA und der EU vor einem „Kollaps der landwirtschaftlichen Infrastruktur“ wegen der Gentechnik. Seine Erkenntnisse sind laut Organisatoren auch für Österreich hochbrisant. Schließlich landet die Gentechnik aus Übersee über den Umweg der Futtermittel auch auf unseren Tellern.Vorträge in Österreich (jeder Vortrag wird professionell ins Deutsche übersetzt):Samstag, 8.10.2011, 19:30 Uhr
Kurzentrum Bad Vöslau, Badnerstraße 7-9, 2540 Bad Vöslau
Gratis-Bustransfer von Wien, Anmeldung unter 02248/2224-0Montag, 10. Oktober 2011, 19:30 Uhr
Bauernmarkthalle Ried, Messegelände, 4910 Ried im InnkreisDienstag, 11. Oktober 2011, 19.00 Uhr
Konzerthaus Klagenfurt, Mießtalerstr. 8, 9020 Klagenfurt


Film und Diskussion
Samstag, 15.10.2011
Top 24, Wiener Rathaus
18.00 Uhr Filmbeginn
19.30 Diskussion


http://terramadre.at/Gekaufte-Wahrheit.146.0.html

Ein politischer Thriller über Gentechnik und Meinungsfreiheit
Ein Film über Geheimhaltung, Gefahr und Mut.
Buch und Regie: Bertram Verhaag

Árpád Pusztai und Ignacio Chapela haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind bedeutende Wissenschaftler und ihre Karrieren sind ruiniert. Beide Wissenschaftler arbeiten im Bereich der Gentechnik. Beide machten wichtige Entdeckungen und veröffentlichten kritische Ergebnisse ihrer Forschung zu gentechnisch veränderter Nahrung (GM-Food). Beide sind gefährdet, weil sie die Mächtigen in Forschung und Industrie kritisieren, die dadurch ihre Investitionen bedroht sehen. Sie verloren ihre Arbeit und wurden darüber hinaus persönlich ruiniert durch Streichung der Forschungsmittel und Zerstörung ihres wissenschaftlichen Rufs.

Aussagen von Wissenschaftlern selbst belegen, dass 95% der Forscher im Bereich Gentechnik von der Industrie bezahlt werden. Nur 5% der Forscher sind unabhängig. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit – können wir alle – den Wissenschaftlern noch trauen?

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: